Wir sind Mitglied beim Southernstars e.V.

Country und Westernverbund

 

www.southernstars.de

 


*** Die Ranch ist jeden Freitag ab 18:00 Uhr geöffnet. Wer Lust und Zeit hat, wir freuen uns über jeden, der mal vorbeischaut ***


** Bonetrail Town, Sandstr. 14, 85445 Schwaig **

Vorankündigung:    Ranchfest am 14.09.2019

Süddeutsche Zeitung vom 2.11.2016

 

Schwaig - Der Wilde Westen liegt mitten in Erding


 


DerCowboyclub hat sich in Schwaig die kleine Westernstadt Bone Trail Town gebaut. Für eine Mitgliedschaft sind weder Englisch- noch Reitkenntnisse ein Muss. Einen Cowboyhut sollte man aber schon haben.

Von Regina Bluhme, Oberding

Der Weg zur Bone Trail Town in Schwaig führt vorbei am Autohaus Hellinger und an einer Kfz-Werkstatt. Ganz am Ende der Sandstraße steht das umzäunte Fort mit wehender amerikanischer Fahne. Hinter der Holzfestung hat sich der Cowboy- und Westernclub Schwaig eine eigene kleine Westernstadt aufgebaut - mit allem, was so dazugehört: Saloon, Hufschmied, Gefängnis und Postkutschenstation. Der Verein würde gerne ein paar neue Mitglieder gewinnen. Wie die beiden Vorsitzenden betonen, sind für eine Mitgliedschaft aber weder Englisch- noch Reitkenntnisse ein Muss. Einen Cowboyhut sollte man aber schon haben.

Manuel Brunner trägt so einen eindrucksvollen beigen Hut, ein kariertes Hemd, gestreifte Hose und Lederstiefel: Ganz klar, hier steht der 1. Vorsitzende des Cowboy- und Westernclubs. Seit sechs Jahren teilt sich der 38-Jährige die Aufgabe mit seinem Stellvertreter Reinhard Thaler. Der 70-Jährige, gestreiftes Hemd, Weste und Jeans, hat sogar einen Original Stetson in dunkelbraun auf dem Kopf. Nicht ohne Stolz führen die beiden durch ihre Bone Trail Town.

 

Viele kleine holzverkleidete Hütten mit überdachten Verandas reihen sich aneinander, sie sind mit "Wellsfargo Station", "Hudson Bay Company", "Jail", mit "General Store" oder "Blacksmith" überschrieben. In der Bone Trail Town arbeiten keine Schmiede und Posthalter mehr, alles ist Fassade, aber die Hütten sind begehbar und mit hellem Holz ausgekleidet. Draußen hängen schneeweiße Büffelgeweihe, Blechgeschirr, Petroleumlampen, Wagenräder, Pferdehalfter, Felle, Werkzeuge aller Art und abgewetzte Ledersättel. Eine verwitterte Kutsche und eine Kanone sind zu sehen und im Saloon steht ein verstimmtes Klavier. "Wir wollen möglichst authentisch rüberkommen", sagt Brunner. Die meisten Stücke haben tatsächlich schon viele Jahre auf dem Buckel, "wir stöbern im Internet oder in Westernflohmärkten", so Brunner.

Den Verein gibt es bereits seit 1979. Er wurde zunächst als Cowboyclub Freising im Gasthaus Alter Wirt in Marzling im Nachbarlandkreis gegründet. Bald war der Verein auf der Suche nach einem größeren Raum. "1983 ist uns das Gelände an der Sandstraße angeboten worden", erinnert sich Brunner. Sechs Jahre später stand die Bone Trail Town in Schwaig. Woher der Name kommt, das weiß auch Manuel Brunner, der erst seit sechs Jahren Mitglied ist, nicht so genau. "Aber Bone heißt ja Knochen und ich denke, es war ein Knochenjob, die Westernstadt aufzubauen", sagt er. Nach dem Umzug hat sich der Verein den heutigen Namen "Cowboy- und Westernclub Schwaig" gegeben.

"Für uns ist das Gelände hier am Ortsrand ideal", sagt Reinhard Thaler. "Hier können die Mitglieder hämmern, sägen und schleifen, wie sie sollten. Niemanden stört es." Und zu tun gebe es ja immer etwas. "Also, wer gerne Heimwerker ist und mit Holz arbeiten mag, der ist bei uns richtig", fügt Thaler hinzu.


"Ganz toll wäre jemand, der ein Instrument spielt"

2010 wäre es fast vorbei gewesen mit Bone Trail Town: Am Ostermontag brach im Saloon ein Brand aus. "Wäre die Feuerwehr nur fünf Minuten später angerückt, wäre das Fort nicht zu retten gewesen", sagt Manuel Brunner. Mittlerweile ist der Saloon wieder neu aufgebaut. "Bis heute weiß man nicht, was den Brand ausgelöst hat", so Brunner.

Der Bau des neuen Saloons habe viel Zeit und Kraft gekostet, sagt der 1. Vorsitzende. Doch der Zusammenhalt im Verein sei stark. "Wir sind eine gute Gruppe und verstehen uns alle gut". 17 Mitglieder sind derzeit im Verein. Inzwischen sind auch sechs Frauen dabei. Es könnten schon ein paar mehr sein, sind sich die beiden Vorsitzenden einig. "Ganz toll wäre jemand, der ein Instrument spielt", sagt Reinhard Thaler. Derzeit sei er mit seiner Gitarre nämlich der einzige, der im Sommer am großen Lagerfeuerplatz musizieren könne. Auch Tänzer wären sehr willkommen, "eine eigene Line-Dancer-Gruppe zu haben, wäre ein Traum", so Thaler.

Die Mitglieder treffen sich jeden Freitag im Saloon zum Clubabend und jeden 1. Samstag im Monat zur Vereinsversammlung. "Wer will, kann gerne einfach mal vorbeischauen", sagt Manuel Brunner. "Es gibt Cowboyclubs, da dürfen Sie ohne Original-Kleidung gar nicht rein. Wir sind nicht so streng." Gut, statt Turnschuhen wären Lederstiefel passender. Und ein Cowboyhut, der sollte bei den Versammlungen schon getragen werden. "Englischkenntnisse müssen nicht sein", betont Thaler. Bei den Cowboys aus Schwaig wird Deutsch beziehungsweise Bairisch gesprochen. "Wir reden aber nicht nur über Amerika, wir reden über alle möglichen Themen", sagt Brunner. Zum Vereinsleben gehörten auch Weihnachtsfeiern, Ausflüge und das Ranchfest, das jeden Sommer als "Tag der offenen Tür" gefeiert wird.

Die kleine Stadt wurde nach und nach mit viel Mühe in Handarbeit zusammengezimmert.

(Foto: Renate Schmidt)

Offizielles Ziel des Vereins sei es, "Tracht und Brauchtum Nordamerikas zur Zeit des 19. Jahrhunderts zu pflegen", so Brunner. Er habe sich inzwischen gut eingelesen "und seither sehe ich Westernfilme mit anderen Augen." Vieles werde falsch dargestellt, betont der 38-Jährige. So hatten die echten Cowboys oft überhaupt keine Revolver. "Sie waren arme Hund', die ein hartes Leben führten", fügt Thaler hinzu. Dabei wollen die beiden aber auch nicht die Rolle der Cowboys glorifizieren. Es bleibe eine Faszination für diese Epoche der US-Geschichte, betonen die beiden.

Man kann es auch so sehen: "Eigentlich sind wir ein Trachtenverein", zitiert Manuel Brunner seinen Vorgänger im Vereinsvorsitz. "Und ich denke, da ist was dran: Die einen tragen halt Lederhose und wir eben Cowboyhut."

Der Cowboy- und Westernclub Schwaig trifft sich jeden Freitag ab 19 Uhr im Saloon in der Bone Trai Town, Sandstraße 14, Schwaig. Weitere Informationen bei Manuel Brunner unter 0172-4024352.

RANCHFEST  2016

                            Ranchfest 2015

Auch 2015 wieder :

Unser jährliches Ranchfest in Bone Trail Town:
Bitte vormerken:
Termin: 8.8.2015
Es spielen:   ANNIE & THE DUSTY BOOTS

 



    Unser neuer Salon ist fast fertiggestellt !!!

 

Ranchfest vom 26.7.2014


*** Die Ranch ist jeden Freitag ab 18:00 Uhr geöffnet. Wer Lust und Zeit hat, wir freuen uns über jeden, der mal vorbeischaut ***

** Bonetrail Town, Sandstr. 14, 85445 Schwaig **